Rhabarber Tarte – Rezept für eine Puddingtarte pünktlich zur Rhabarberzeit

Rhabarbera Rhabarbera, du schmeckst mir immer wunderbar. 🙂

Rhabarber Tarte - Rezept für eine Puddingtarte

Mal abgesehen davon, dass ich mich von Rhabarberkompott täglich ernähren könnte, kann man ja auch mal was anderes aus Rhabarber machen. Neben Rharbarber-Sirup und Kompott werd ich mich dieses Jahr noch an getrocknetem Rhabarber, Gelee und Amaretto-Muffins probieren. Die Ergebnisse und Rezepte bekommt ihr dann natürlich auch hier.

Sooo aber nu ma ran an die Rhabarber-Stangen. Jetzt wird Pudding-Tarte gemacht.

  • ca. 5 Stangen Rhabarber (je nach dem wie groß sie sind, mehr oder weniger. Ihr seht ja wie ich sie verteilt hab 🙂 )

Als erstes wascht die Rhabarber-Stangen. Ich schäle sie nicht, bzw selten. Wenn überhaupt schäle ich nur die dicken Stangen.

für den Mürbteig benötigt ihr:

  • 200 g Mehl
  • 100 g kalte Magarine
  • ca. 60 g Zucker (30g normalen oder braunen Zucker und 30g Vanillezucker)
  • 2 gr. El Apfelmus
  • 1 Prise Salz

Daraus knetet ihr einen Teig und kleidet damit die Tarteform aus. Mit der Gabel piekst ihr ein paar mal in den Teigboden und stellt alles bis nachher in der Kühlschrank.

Jetzt könnt ihr den Ofen schon mal auf ca. 180 Grad Umluft vorheizen.

für den Pudding:

  • ein Päckchen Vanillepudding
  • 2 EL Vanillezucker
  • 500 ml Milch (bei Pflanzenmilch ist Mandelmilch ideal)

Als nächstes kocht ihr Vanille-Pudding und stellt ihn kurz beiseite, damit er ein wenig abkühlt. Füllt den Pudding nun in die Tarteform und platziert die Rhabarberstangen nach Wunsch. Drückt sie ein wenig in den Pudding ein.

Backt die Tarte ca. 25 Minuten. In der Zwischenzeit pflückt ein paar Gänseblümchen 🙂 Lasst die Rhabarber-Tarte noch ein wenig auskühlen und verziert sie dann mit den Blümchen.

Rhabarber Tarte - Rezept für eine Puddingtarte

Und nun: Teller und Kuchengabel rausholen… und schmecken lassen. Schmeckt übrigens warm und kalt. Warm fand ich fast noch besser. 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Rhabarber Tarte – Rezept für eine Puddingtarte pünktlich zur Rhabarberzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s