Kerzen aus Wachsresten selber machen – Kerzen gießen aus Resten

Die Gartensaison beginnt…warum dann gerade jetzt ne Anleitung wie man Kerzen aus Wachsreste gießt fragt ihr euch?! Ganz einfach…über den Winter habe ich eine Menge Kerzenreste gesammelt und ich möchte, wenn man endlich wieder lange draußen sitzen kann, Kerzen auch im Sommer auf dem Tisch haben. Na dann, los geht’s:

Um Kerzen aus Resten selber zu gießen benötigt ihr:

  • Wachsreste
  • leere Chipspackungen oder TetraPacks (je nach dem ob ihr eckige oder runde Kerzen möchtet)
  • Docht

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Kochtopf
  • Schüssel (besser: Messbecher)
  • Holzlöffel
  • Schere/ Messer
  • Holzspieße (dünne Zweige tun’s auch)
  • Sieb
  • Unterlage (falls ihr kleckert)
  • Fön

 

Anleitung zum Kerzengießen aus Wachsresten:

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Mit dem Messer, oder einer Schere, ein Loch in die Mitte des Dosenbodens stechen
  • Docht durchziehen

 

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Docht bis über die Dosenöffnung ziehen, mit einem Knoten am Holzspieß befestigen darüber abschneiden
  • Docht sollte gerade, straff gespannt und mittig in der Dose fixiert sein
  • Dochtstärke beachten! Oder experimentieren. Ich hab mir für 1.40 Euro im Bastelladen 2 Meter Docht gekauft der für den Durchmesser der Dosen ausreichend ist.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Docht auch am Dosenboden verknoten
  • Falls das Loch vorher versehentlich zu groß gestochen wurde klebt einfach einfach etwas Klebeband über den Knoten oder wickelt den Boden ein wenig mit Alufolie ein, sodass später das heiße Wachs nicht auslaufen kann.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Die Kerzenhülsen sollten jetzt so aussehen.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Wachsreste erwärmen

 

  • Ich mache das in einem Wasserbad. Dazu einen Topf auswählen, den ihr nicht mehr zum Kochen benötigt, und ihn mit Wachsresten befüllen. Diesen Topf stelle ich in einen größeren Topf den ich zur Hälfe mit Wasser befülle.

 

  • Alternativen:
  • Ein Wasserbad ist nicht unbedingt notwenig. Ihr könnt auch den Topf mit den Kerzenresten direkt auf den Herd stellen und erwärmen.
  • Auch eine Mikrowelle sollte zum Wachsschmelzen funktionieren. Erfahrungswerte habe ich damit jedoch nicht, da ich weder eine Mikrowelle habe noch eine möchte.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Kerzenreste zum Schmelzen bringen
  • Im Wasserbad: Herd auf volle Pulle stellen
  • Im Topf auf dem Herd: bei mittlerer Hitze erwärmen

 

  • Wichtig, je nach dem wie eure Kerze später aussehen soll:
  • Entweder: alle Wachsreste auf einmal erwärmen, so wie ich es hier gemacht habe
  • Oder: Kerzenreste alle farblich sortieren. Die Variante ist zwar zeitaufwendiger, aber wenn ihr bunt-gestreifte Kerzen mögt, lohnt es sich. Dazu erwärmt ihr alle Farben einzeln. Nach jeder gegossenen Farbe müsst ihr warten bis sie angetrocknet ist, erst dann könnt ihr die nächte Farbe flüssiges Wachs nachfüllen. Sonst würden die Farben ineinander laufen. Also immer wieder erwärmen, gießen, warten, erwärmen, gießen, warten…etc.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Wenn alles flüssig ist das heiße Wachs durch ein Sieb in eine Schüssel gießen (besser in einen Messbecher)

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Das ist ein kleiner Auszug dessen, wass in meinen Kerzenresten drin war. Neben den alten Dochten fand ich noch Glitzerzeugs, Muscheln und Co. Also auf jeden Fall das flüssige Wachs einmal durchs Sieb geben. Es sei denn ihr habt „saubere“ Reste, sprich ohne Dekozeugs und Dochte drin.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Das heiße Wachs in die Dose füllen
  • Nicht das ganze Wachs einfüllen. Ihr benötigt später noch ein wenig.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Nach einer Weile, ca. eine halbe Stunde nach dem Befüllen, sieht das Ganze so aus. Das Wachs „sackt“ etwas ab und es bildet sich ein Trichter, bzw eine Kule.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Bevor ihr den entstandenen Trichter mit Wachs auffüllt entfernt den Knoten und den Holzspieß. Einfach dicht unter dem Knoten abschneiden.
  • Die Kule mit soviel flüssigem Wachs auffüllen, dass noch ein Stück Docht über steht. (Hab leider vergessen an dieser Stelle ein Foto zu machen)
  • Die gegossenen Kerzen aushärten lassen (am besten über Nacht)

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • Jetzt könnt ihr die selbst gegossenen Kerzen aus der Hülle befreien.
  • Zuerst schneidet ihr den Knoten vom Boden ab. Das geht am besten mit einem scharfen Küchenmesser oder einer Nagelschere
  • Danach einfach die Dosen mit einem Messer anritzen und die Kerzen quasi herausschälen.
  • Mit etwas Glück müsst ihr die Hüllen nicht zerschneiden und die Kerzen rutschen so heraus, da sie sich beim Erkalten etwas zusammen ziehen. Aber falls sie eben doch nicht herausrutschen, schneidet einfach die Hülle auf.
  • Die Kerzen sind jetzt im Prinzip fertig. Sie sehen jedoch noch etwas matt und fleckig aus.

 

Kerzen aus Wachsresten selber machen - Kerzen gießen aus Resten

  • „Föhnt“ einfach die Kerzen ein wenig. Dadurch verschwinden die Streifen und sie werden matt-glätzend statt stumpf.
  • Das Ganze funktioniert auch mit einem Dampfbügeleisen. Natürlich nicht das Bügeleisen mit den Kerzen berühren. Einfach den Dampf gegen die Kerzen ströhmen lassen.
  • Ich finde die Methode mit dem Haartrockner jedoch einfacher und leichter zu handhaben.

 

Na dann, Feuerzeug raus und die neuen Kerzen gleich mal anzünden 🙂

Dadurch, dass ich meine Wachsreste nur sehr grob sortiert habe sieht die eine Kerze orange und die andere etwas rötlicher aus. Aber das ist, wie oben beschrieben, eine Frage des Geschmacks und der Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s