März: GEZ, Grieche, Garten

• GESEHEN:  wie ein Apfelbaum 5 Meter weiter zog. Man soll ja alte Bäume nicht verpflanzen. Aber töten soll man sie auch nicht. Also was bleibt? Ausgraben, schwitzen, fluchen, wehtun, eingraben, weiter schwitzen, wässern, freuen und hoffen dass er es überlebt hat und mir ein paar Äpfel im Herbst schenkt.

• GELESEN:  Nützliches über den GEZ-Boykott – mehr als interessant. Googlen, informieren, handeln!

• GETAN:  Esszimmer eingerichtet und natürlich eingeweiht.

• GEGESSEN: Griechisch mit Livemusik und Tanz (es war mir wieder ein Fest) und Österreichisch  in Berlin.

• GEÄRGERT:  (und vor allem getrauert) über sie Ungerechtigkeit im Leben. Der Vater meiner besten Freundin ist verstorben. Die Besten sterben einfach viel zu jung.

• GEWÜNSCHT:  mehr Zeit auf dem Bike verbringen.

• GEKAUFT: Klamotten. 🙂 Ist euch schon mal aufgefallen, dass das Wort „Kaufrausch“ nicht ohne das Wort Frau auskommt…

• GEPLANT:  Endlich wieder mehr fotografieren. Mehr Zeit im Garten verbringen. Fenster putzen.

• GEKLICKT: „Du bist Anonymous“

IMG-20140317-WA0005_phixr

Advertisements

2 Gedanken zu “März: GEZ, Grieche, Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s