Von dünnen Geduldsfäden und Farbbekenntnissen

Und wieder ein Wochenende voller Leim, Farbe, Kartons und Stunden, die wie Minuten vergehen.

Willkommen im Chaos

Ich könnte locker Knast-Schließerin sein. Nennt mich Herrin der Schlüssel. Ich schleppe zur Zeit Schlüssel für 3 Wohnungen, ein Auto, ein Fahrrad und einem Büro mit mir rum…und ja, ich brauche sie alle. Ich freu mich auf den Tag an dem ich dieses Bund von 14 auf 5 reduzieren kann…bald muahahaha….Oh Gott ich werde langsam irre.

Wer macht denn sowas?

Ich frage mich wo all diese Haken herkommen? Und wer so ewtas ernsthaft macht. Ja, der Vormieter war Single und eher praktisch veranlagt. Praktisch veranlagt bin ich auch aber auf  Wände, die wie schweizer Käse aussehen kann ich verzichten. In der ganzen Wohnung findet man diese Löcher, mal mit mal ohne Haken. Immer wenn ich denke sie sind alle beseitig findet man noch mehr…es hört einfach nicht auf. Gruselig.

Weiße Farbe, Klappe die 3.

Der Mann  ist übrigens inzwischen Farb-süchtig geworden. Mittlerweile ist der 3. 1o-Liter-Eimer Wandfarbe leer.  Und auch mehrere Dosen Lack und Lasur sind vernichtet worden…Ob die Dämpfe Langzeitschäden hinterlassen? Ich weiß nicht, aber er redet oft mit der Farbrolle oder meckert die Wand an…naja einen Schuldigen muss es geben…umso besser wenn dieser nicht widersprechen kann.

Die Kabel-Krake

Kabelsalat, keine leichte Kost, dafür aber extem kalorienarm.
Hausordnung

Zwischendurch mal was Bürokratisches gemacht und endlich mal den Mietvertrag unterschrieben, mit den neuen Vermietern darauf angestoßen (wenn auch nur mit Kaffe) und die Hausordnung sicherheitshalber nochmal gelesen. Denn gegen Regeln wird in der Regel regelmäßig nach allen Regeln der Kunst verstoßen. (Helga Schäferling) 😉

Frogtape FAIL

Nein, dass sind leider keine Anfänger-Fehler eines ungeübtes Malers…NEIN, es ist viiiiel schlimmer.  Der Mann und ich sind im Baummarkt auf ein „Kuck-mal-hier-das-ist-sooo-toll-das-muss-ich-haben-Produkt hereingefallen. Deshalb an dieser Stelle ein Tipp an alle Streich-Wütigen: Frogtape ist sch…!  Es hält leider nicht was es verspricht. Um eben das zu vermeiden was bei herkömmlichem Krepp-Tape passiert, sollte man Frog-Tape benutzen…das habe so ’ne super Technik und verschließt die Lücke zwischen Tape und Wand „automatisch“…denkste Puppe. Trotz vorherigem Andrücken  ist das Ergebnis mehr als unschön…An genau 2 Wänden hat es funktioniert….im Rest der Wohung musste überall nachgebessert werden.  Mit Frogtape tut ihr meiner Erfahrung nach nicht nur eurem Geldbeutel weh, sondern macht euch auch mehr Arbeit als nötig.

Fein-Tuning mit dem Schminkpinsel

Aber wie bessert man nach ohne dünnen Pinsel? Mit einem Kosmetikpinsel…der ist bereits schön schräg, weich und ist bestens geeigent um diese ollen Farb-Bubbel zu beseitigen – schnell & effektiv.
alte Besen kehren gut

Alte Besen kehren zwar gut aber die gebogenen, ausgefransten Besenhaare zeigen, dass der alte Junge hier schon ganz gelitten hat. Er wird demnächst gegen ein jüngeres Modell ausgetauscht. Der Rentner-Besen kann dann seine Fransen schonen…aber pssssst er weiß noch nicht, dass er dann in den Keller kommt.

rosige Zeiten

Was bleibt? Die Hoffnung auf rosige Zeiten und Freunde die wissen, dass wir derzeit im 4. Stock wohnen und trotzdem zum Kisten Schleppen kommen. 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Von dünnen Geduldsfäden und Farbbekenntnissen

  1. Ich habe dieses Klebeband auch schon im Baummarkt liegen sehen und mir vorgenommen es für meine nächste Streich-Aktion zu kaufen. Aber jetzt lass ich es wohl besser…is auch nich billig ne? Gute Werbung schlechtes Ergebnis…echt ärgerlich. Übrigens ein schöner Blog…lese jetzt öfter hier 🙂

    Gefällt mir

    • Danke erstmal 🙂 Ja, eine Rolle Tape kostet 9 Euro….und für den stolzen Preis erwarte ich, dass es funktioniert. Naja hinterher is man immer schlauer…nächstes Mal machs ich’s wie sonst auch: Erst abkleben (mit billigem Malerkrepp!), dann die oberen Kanten mit Acrylfarbe oder Wandfarbe versiegeln, malern, abziehen…fertig.

      Gefällt mir

  2. Hui! Ganz schön was zu tun bei Euch! Ojeoje… da hätte ich jetzt gerade gar keine Lust drauf, ehrlich gesagt…

    Wie man solche Kanten malt, hab ich mich oft gefragt! Wie geht denn „mit Acryl versiegeln“?

    Gefällt mir

  3. Die Farbe kommt leider nicht so rüber wie sie aussieht…das ist mauve oder taupe…also eher grau und lila-stichig..schlecht zu beschreiben…auf jeden Fall schöner als auf dem Bild 🙂 Das mit der Acrylfarbe (Wandfarbe geht auch) ist eigentlich easy…kostet halt nur bisl Zeit.

    1. Wand mit Kreppband abkleben
    2. An der Kante wo später die Farbe aufs/ans Krepp kommt vorher ne dünne schicht Acrylfarbe/Wandfarbe (weiß in meinem Fall) langschmieren (ich zieh das sonst immer mit dem Daumen glatt), sodass du das Malerkrepp und die Tapete auf dem Stoß an dem Sie zusammentreffen quasi versiegelst
    3. streichen
    4. Malerkrepp abziehen

    Also im Prinzip wie hier, nur das ich Acryl und meinen Daumen nehme 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s